Berufliche Weiterbildung


Impressum

Häufig wird eine Weiterbildung als etwas negatives betrachtet, viele Menschen gehen davon ausgehen, das eine Weiterbildung eine schulische Maßnahme oder Umschulung ist, die durch die Arbeitsagentur angeordnet worden ist. Dem ist aber nicht so, es gibt viele Weiterbildungen die durch den Arbeitgeber initiiert werden. Vor allen in Berufen die einem ständigen Innovativen und Technischen Fortschritt unterliegen sind Weiterbildungen erforderlich um konkurrenzfähig  zu bleiben.  Aber auch für Arbeitnehmer die nicht vorhaben Ihren Beruf zu wechseln und nicht von Arbeitslosigkeit bedroht sind sprechen viele Punkte für eine Weiterbildung. Sei es nur der Punkt der eigenen Befriedigung sich zu beweisen auch noch neues lernen zu können.
Vor allem bei Weiterbildungen die durch den Arbeitgeber initiiert werden kann der Mitarbeiter nur profitieren. Da der Arbeitgeber die Unterrichtsräume, Materialien so wie auch Dozenten oder Trainer zur Verfügung stellt. Die einzigen Kosten die der Arbeitnehmer dabei trägt sind die Kosten seiner Zeit. Dennoch profitieren beide Seiten von Weiterbildung der Arbeitnehmer dadurch, dass er sein persönliches Profil durch Zusatzqualifikationen erweitert. Der Arbeitgeber profitiert durch ausgebildetes Fachpersonal das immer auf dem neuesten Stand der Zeit ist, dadurch ist der Unternehmer auch konkurrenzfähig.

Aber auch Eigeninitiative von Mitarbeitern wird sehr gerne gesehen. So sind Mitarbeiter die aus eigenen Antrieb an Fort und Weiterbildungen teilnehmen eher an Gehaltsänderungen beteilig und weniger gefährdet Arbeitslos zu werden. Auch die Kosten sind in der Regel überschaubar, bei vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen übernimmt sogar der Betrieb einen Teil der oder auch die gesamtkosten der Weiterbildung. Lediglich der Mitarbeiter muss den ersten Schritt machen und seinen Arbeitgeber darauf ansprechen.

Eine weitere Methode der selbständigen Weiterbildung ist das sogenannte Fernstudium oder auch Dualstudium genannt. Hierbei handelt es sich nicht immer gleich um einen Hochschulabschluss oder Bachelor.  Vielmehr ist unter einem Fernstudium ein Fernlehrgang über eine Fachhochschule oder Fernschule gemeint in dem Sie die Möglichkeit haben entweder einen neuen Beruf mit IHK Abschluss von zuhause aus zu erlernen, Zusatzqualifikationen für Ihren Beruf zu erlangen aber auch ein richtiges Bachelor oder Master Studium ist über eine Fernhochschule möglich. Fernstudien sind vor allen in den letzen Jahren immer bekannter und vor allem in der Wirtschaft anerkannter. Speziell durch die entstehenden Freiheiten selbstentscheiden zu können wann, wo und wie man lernen möchte haben das Fernstudium zu einem der beliebtesten Weiterbildungsformen werden lassen.

Egal wie die Weiter- und Fortbildungen durchgeführt werden: Grundsätzlich kann kein modernes Unternehmen auf solche Maßnahmen verzichten, denn nur so ist die Konkurrenz- und Wettbewerbsfähigkeit gegeben.